Erstes Heimspiel in der neuen Liga der TSV Fußballdamen

Diese Woche hat die Saison auch für den TSV Georgensgmünd - Damenfußball begonnen. Als erster Gegner kam gleich der Aufstiegsfavorit SV Mosbach dran. Von Anfang an mussten die Gmünder Damen erkennen, dass die Gegnerischen Mädels aus Mosbach ein sehr laufintensives Spiel an den Tag legen werden. Immer wieder musste Kathrin Brey starke Schüsse von Alisa Wassermann, Lisa Beck und Anika Fenn abwehren. Dies gelang ihr immer bis auf die 20 und 21 Spielminute. Teresa Nagengast erzielte nach einen Super hereingabe das 1:0. An dem Ball war Kathrin Brey nach einer Glanztad sogar noch dran, musste dann aber leider doch noch hinter sich greifen. Direkt nach dem Wiederanstoß waren die Gmünder Mädels nicht Wachsamm genug sodass Lisa Beck einen Ball aus 20 Metern unhaltbar einnetzen konnte.
Doch dann bekam die Schmidt-Elf das Spiel besser in den Griff. Immer wieder gelang es Ihnen hohe weite Bälle auf Sabrina Brey und Lena Wachter zu Flanken, sodass man hinten etwas Luft gewinnen konnte.
Mit dem halbzeitpfiff gelang es dann Sabrina Brey aus spitzen Winkel einzunetzen und den Anschlusstreffer zu schießen.
Die zweite Halbzeit viel der Heimmanschaft leichter und sie fanden besser ins Spiel. Immer wieder gelang es Ihnen einen Spielaufbau über die Außenbahnen zu gestalten. Sie hatten sogar noch eine gefährliche Tormöglichkeit nach einem perfekt getretenen Freistoß von Lena Wachter setzte Katharina Schwarz den Ball nur knapp per Kopf neben das Tor. 5 Minuten vor Schluss hieß es dann alles oder nichts. Der TSV machte hinten komplett auf und drückte alles nochmal nach vorne. Doch in der 88 Minute nach einem Konter-Versuch der Gmünder Damen waren die Mosbacherinnen schneller und konnten die Heimmannschaft überrollen und den 1:3 Schlusstreffer nochmal durch Lisa Beck erzielen. Spielerin des Spieles war mal wieder Kathrin Brey. Die sehr viele Bäll grandios abwehren konnte.