Trainerwechsel beim TSV Georgensgmünd

Nach der Winterpause wird Interimstrainer Jochen Dittmar sein Amt als Trainer der Vollmannschaft abgeben und die, ihm ursprünglich angedachte, Aufgabe des Spielleiters übernehmen. Die Mannschaft wird dann vom 39jährigen Christian Hüttl betreut. Der zuletzt drei Jahre bei TSV Falkenheim auf der Bank saß.

Christian Hüttl verbrachte den größten Teil seiner Laufbahn als Spieler (Torwart) und auch als Trainer beim ESV Rangierbahnhof. Er begann bei den U17 Junioren, spielte U19 (Bezirksliga) und anschließend Vollmannschaft (Landesliga, BOL, Bezirksliga, Kreisliga). Zu seinen Mannschaftskameraden gehörte unter anderem auch Michael Fuchs, der zur Zeit Torwarttrainer der Damen-Nationalmannschaft ist.

1998 beendet Hüttl seine aktive Karriere und begann als Trainer zunächst im Jugendbereich zu arbeiten. 2000 erwarb er die C-Lizenz/Leistungsfußball (damals B-Lizenz) und war als Trainer für die Mannschaften von der U13 bis zur U19 (Bezirksliga) und als Jugendkoordinator bei den Rangers tätig. 2004 wechselte Christian Hüttl zur ersten Mannschaft der DJK Falke, kehrte ein Jahr später aber als Co-Trainer von Jasch Majkowski wieder zu seinen Stammverein zurück. 2006 löste er Majkowski ab und betreute die Rangers bis 2011 in der Kreisklasse und Kreisliga, bevor er zum TSV Falkenheim ging.

Nach dem Erwerb seiner Trainerlizenz (ab 1.1.15 „UEFA-B-Level") , nahm Christian Hüttl ständig an den Fortbildung im Rahmen der Lizenzverlängerung in der Sportschule Oberhaching teil. Für die Juniorenabteilung des ESV Rangierbahnhof hat er ein Konzept für den Bereich Juniorenfußball entwickelt, um altersgerechten Trainingsaufbau und Förderung zu gewährleisten.

Die Integration von jungen Spielern und diesen ein Umfeld zu garantieren, in dem sie sich vernünftig entwickeln können liegt Christian Hüttl besonders am Herzen. Seine Zielsetzung ist kurzfristig die Klasse zu erhalten und mittel – bis langfristig, etwas aufzubauen in Georgensgmünd.

Die erst kürzlich neu formierte Abteilungsleitung freut sich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit und wünscht allen Beteiligten viel Erfolg.

20100613 rangierbhf vfl 950