Felix Heckl bei den „Krummen Strecken“ in Gunzenhausen

Nach dreijähriger Abwesenheit zog es Felix Heckl (1997/mU20) wieder auf die Bahn. Leider hatte er sich mit dem 24.04.2016 einen denkbar ungünstigen Tag für seinen Wiedereinstieg als Sprinter ausgesucht, denn die Temperaturen waren mit maximal 4 Grad nicht sprinterfreundlich. Hinzu kamen ein böiger Wind und gelegentliche Graupelschauer. Dem Wetter zum Trotz schonte sich Felix nicht und lieferte über die ungewohnten Distanzen ordentliche Zeiten ab. Die Ergebnisse im Einzelnen:

80 m: 10,31 s
150 m: 19,27 s
300 m: 41,20 s